Deo von Maggi

Von Peter Littmann

Es war einmal vor langer Zeit, da war American Express König im Kreditkartenland mit einem Marktanteil von 27 Prozent. Dann kam ein Prinz (vulgo: Vorstandschef) auf den Thron, der jedes Jahr bis zu 15 neue Kartentypen auflegte: für Studenten und Senioren, Golfspieler und Führungskräfte . . . Das Märchen geht böse aus, denn AmEx brauchte Jahre, um sich von dem Wirbelsturm unverständlicher Produkte zu erholen.

Schweinchen Dick

In Amerika ist alles größer. Die Wolkenkratzer, die Städte, die Autos, die Schmetterlinge, die Hamburger – und die Bäuche. Tatsächlich haben sich die Amerikaner in den vergangenen 20 Jahren so gut wie verdoppelt. Nicht in der Zahl der Köpfe, aber auf der Waage. Zwei Drittel der Erwachsenen sind heute übergewichtig, und was Bob kann, macht Bobby nach: Auch 15 Prozent der amerikanischen Kinder sind fett, weitere 15 Prozent gelten als Anwärter auf das Label "zu dick". Und während sie aus den Nähten platzen, sind alle Amerikaner, die was auf sich halten, ständig "on diet". In den vergangenen Monaten war "low carb" große Mode, eine Diät, die Kohlehydrate verbannt, es aber erlaubt, jede Menge Protein zu verdrücken. Steak and Salat, um es kurz zu machen.

Die Raabisierung der Werbung

Von Peter Littmann

Das Unaussprechliche gewinnt Preise. Noch vor einigen Jahren war es in auch nur halbwegs gesitteten Kreisen absolut unmöglich, das Wort "Arsch" in den Mund zu nehmen. Es soll sogar Zeiten gegeben haben, in denen Eltern ihren Kindern nach dem Gebrauch dieses Begriffs den Mund mit Seife auswuschen. Heute hingegen gewinnt ein "Nussknacker-Spot" beim Golden Award Festival in Montreux. In dem Streifen für das Fitness-Studio "Leo’s Sports Club" öffnet eine junge Frau Walnüsse, in dem sie sie zwischen die Backen ihres knackigen Hinterteils steckt. Bereits beim New York Festival hatte es für den Kraftakt Gold gegeben, nur beim wohl erzogenen Art Directors Club in Deutschland ging die Kampagne leer aus.

Wer wir sind

Masoko

Wir investieren viel Enthusiasmus und Energie in eine substanzielle und dauerhafte Verbesserung der Leistungsfähigkeit unserer Klienten mit dem Ziel, ihren Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.

Unser Service

Über viele Jahre beschäftigen wir uns in der unternehmerischen Praxis und universitären Theorie mit der Frage der Korrelation zwischen Investitionen in Marketing und profitablem Wachstum sowie Shareholder Value.

Dazu haben wir ein umfangreiches Strategie- und Marken-Know-how aufgebaut.

Aktuelles

Kontakt

 BRANDINSIDER GmbH
 Geschäftsführer:
 Prof. Dr. Peter Littmann
 
 Fährhausstraße 11
 22085 Hamburg
 Tel.: +49 40 / 25 33 62 62
 Fax: +49 40 / 25 33 62 68
 Registergericht:
 Amtsgericht Hamburg
 Registernummer: 76 324
 UID Nr. DE 209661501